Δευτέρα, 27 Οκτωβρίου 2014

Bertolt Brecht / Poem - Sonett ueber einen durchschnittlichen Beischlaf

Δεν υπάρχουν σχόλια
Bis ich dich endlich uebern Stuhle habe
Hoff ich, du seist endlich die ausgesiebte
Und etwas naesser als die, die ich liebte
(Es pflanzt die Hoffnung, ach, uns noch am Grabe!)

Ich seh, es geht. Ich hoffe: nicht zu schnell
Von nun an denk ich immer nur an Ihn
Gut: weniger Lieb und weniger Vaselin
Dafuer bricht der jetzt Schweiss aus ihrem Fell

Ach du verglichst mich schon mit einem Pferde
Vor fuenf Minuten, wie ich darauf scheisse!
Dieweil ich sinne, wie ich fertig werde
Nennst du mich Emil, der ich nicht so heisse

Dies alles ist in hoeherm Sinne schnuppe
Im Schweiss des Antlitz’ koch ich meine Suppe!

Δεν υπάρχουν σχόλια :

Δημοσίευση σχολίου